Projekte

Galerie

Eine Auswahl von Projekten aus dem Atelier Mähler

Deutsche Oper Berlin

Entwicklung und Anfertigung von Großmasken für die Deutsche Oper Berlin
Im Auftrag der Kostümabteilung der Deutschen Oper haben wir überdimensionale Portraits von berühmten Persönlichkeiten als Großmasken gefertigt. Zuerst wurde ein Modell aus Ton modelliert, von dem wir dann einen Schnitt entwickelt haben um daraus in Schaumstoff die eigentliche Maske in gewünschter Übergröße zu fertigen. Die Masken wurden farblich bearbeitet und an die Maskenträger angepasst. Sie sind in der Oper „Nixon in China“ an der Deutschen Oper Berlin zu sehen.

• Premiere am 22.06.2024

Badische Staatstheater Karlsruhe

Anfertigung von zwei Portraitpuppen für das Badische Staatstheater Karlsruhe.
Für das Stück „ Miss Golden Dreams“ in der Regie von Anna Bergmann wurden bei mir Portraitpuppen von Merilyn Monroe als Erwachsene und als Kind in Auftrag gegeben. Gemeinsam mit Regisseurin und Puppenspielerin habe ich die Puppe in ihrer Funktion geplant und entwickelt. Es entstand eine Spielvariante, bei der ein Puppenkörper für beide Figuren stand und nur durch verschiedene weibliche Attribute verändert wurde. Die Portraitköpfe von Mädchen und Frau konnten jeweils ausgetauscht werden.
• Premiere am 2.12.2024

Agentur bontempo concepts Hamburg

Anfertigungen von Charakterfiguren als Gliederpuppen im Auftrag der Agentur bontempo concepts Hamburg. Zum Thema „In Würde Abschied nehmen“ wurden Puppen in Auftrag gegeben, mit denen einige kurze Filme produziert werden sollten. Die Puppen würden auch während eines Workshops von den Teilnehmer*innen benutzt werden um unterschiedliche Situationen nachzuspielen.
Vorgegeben waren verschiedene Situations- und Rollenbeschreibungen zu denen ich Charaktertypen entwickelte und gestaltete. Die Köpfe werden in Ton modelliert und anschließend abgegossen und farblich bearbeitet. Die Körper der Puppen sind aus Schaumstoff geformt. Die Puppen sind durch einen Knauf an der Rückseite und einen Griff innerhalb des Kopfes zu spielen.

Köpenicker Blutwoche

Für die Inszenierung „Wenn alles auseinanderfällt“ , die sich als dokumentarisches Theaterstück die Köpenicker Blutwoche zum Thema nimmt, wurden von mir zusammen mit der Puppenspielerin Susi Claus verschiedene Puppen entwickelt und gefertigt.
Die Hauptfigur durchläuft verschiedene Lebensalter und setzt sich aus einem Körper, der durch Kostümteile verändert wird und vier verschiedenen Portraitköpfen zusammen. Es gibt eine männliche Figur die als junge und alte Portraitpuppe gestaltet ist. Alle Puppen werden offenem Spiel von der Puppenspielerin animiert.
• Premiere am 20.06.2023